Soziales

13. März 2011

Für ein kinder- und familienfreundliches Schwalmstadt

Wir - Bündnis 90 / Die Grünen Schwalmstadt - setzen uns ein für ein kinder- und familienfreundliches Schwalmstadt. Neben dem quantitativen Ausbau der Kinderbetreuung ist uns vor allem auch die Qualität wichtig. Dazu gehören aus unserer Sicht ein möglichst günstiger Betreuungsschlüssel, umfangreiche Fortbildungsangebote und gute Arbeitsbedingungen für Erzieherinnen und Erzieher.


Foto von meltis_pixelio-de

Wir wollen, dass es für alle Kinder von 0-10 Jahren in Kindertageseinrichtungen, Horten und Betreuten Grundschulen ein qualifiziertes Angebot gibt, das den Bedürfnissen der Kinder und der Familien gerecht wird. Es müssen Betreuungszeiten gegeben sein, die es allen Eltern ermöglichen, eine Vollzeitstelle auszufüllen. So könnten berufstätige Eltern guten Gewissens und ohne großen organisatorischen Aufwand ihre Kinder in die Obhut der Schwalmstädter Betreuungseinrichtungen geben.

Dies bedeutet auch, dass in Ferienzeiten ein durchgehendes Betreuungsangebot in den Stammeinrichtungen der Kindertageseinrichtungen vorgehalten werden muss. Eine zeitweise Unterbringung in anderen Einrichtungen lehnen wir ab.

Kinderbetreuung soll unter bestimmten Voraussetzungen kostenfrei sein, damit insbesondere auch Kinder aus sozial schwierigen Verhältnissen so früh bzw. so jung wie möglich eine qualifizierte Unterstützung erhalten, die ihre späteren Bildungschancen deutlich erhöhen. Solange ein kostenfreies Angebot nicht möglich ist, sollen Kindergartenbeiträge zumindest nicht erhöht werden. Wir setzen uns dafür ein, dass Kinder kostenfrei mit dem Bus von den Stadtteilen ohne Kinderbetreuungseinrichtungen in die Einrichtungen gelangen können. Wenn Familien schon den Nachteil haben, dass es vor Ort keine Kinderbetreuung gibt, sollen sie nicht durch zusätzliche Gebühren belastet werden.